Montag, 28. September 2015

Familienhochzeit - Teil 2

Teil 2 deshalb, weil ich nicht nur meine Karte selbst gestaltet habe, sondern auch für meine Eltern etwas bastelt durfte.

Meine Mutter kam mit diesem Vorschlag zu mir: Leporello

Ich fand diese Idee sehr schön, vorallem weil die Scheine zur Geltung gebracht werden, denn die sind ja das eigentliche Geschenk.

Nach einigem hin und her rechnen, welche Seitengröße für die gewählten Scheine nun die passendste ist, wie groß die jeweiligen Seiten und Layer dann sein müssen, und wo nun schlussendlich gefalzt / geklebt werden muss, entstand ein langer Streifen aus gefalztem Cardstock (CS).
Danach habe ich für die einzelnen Seiten flüsterweißem CS mit Design Papier (DSP) beklebt. Den Kleber habe ich aber nur am Rand aufgetragen, denn so konnte ich die ausgestanzten Herzen noch weiter verwenden. ; )

In die vorderste Seite habe ich eine Öse eingeschlagen, um das Leporello am Schluss aufhängen zu können.

Dann ging es an die finale Deko.
Da ich nun einige ausgestanzte Herzen in DSP und weißem CS hatte, habe ich einen für die aussen Seite bestempelt und den Rand geinkt.
Um das Leporello zusammen zuhalten, habe ich aus einem Streifen DSP eine Banderole gemacht, welche ebenfalls mit einem Herz dekoriert wurde.



Ein passender Umschlag durfte natürlich auch nicht fehlen, denn in einen Standardumschalg passt diese Karte natürlich nicht ; )
Mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge ist dieser schnell gemacht.
 

Meine Eltern fanden die Karte, die in Ihrem Namen verschenkt wurde, sehr schön. Und die Braut hatte die Idee, die Herzen später mit Fotos der Hochzeit zu füllen.

Ich hoffe die Karte gefällt euch auch.

Liebe Grüße Ute

Kommentare:

  1. Super schönes Leporello ist dir gelungen, besonders weil es auch noch als Album eingesetzt werden kann.
    Lg Mimi

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schönes Album.

    Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen